Ausschank auf dem Vulkan

Der Große Winterberg

Der Große Winterberg ist mit 556 m ü. NHN die zweithöchste Erhebung des Elbsandsteingebirges in Sachsen. Der Berg besteht in seinem oberen Teil aus Basalt, der Sockel wird aus Quadersandstein gebildet. Über die Südseite verläuft die Staatsgrenze zur Tschechischen Republik.

Es handelt sich um einen erloschenen Vulkan. Die geologische Besonderheit hierbei ist, dass die erkalteten Schlote eindrucksvoll sichtbar durch die Sandsteinschicht stoßen.

Bedingt durch seine relativ große Höhe, trägt der Berg - im Gegensatz zu seiner Umgebung - länger und häufiger eine geschlossene Schneedecke. Daher auch der Name.

Schon 1819 wurde auf dem Südgipfel durch den Forstfiskus das erste Unterkunftshaus errichtet. Somit wird der Winterberg genau 200 Jahre lang ununterbrochen gastronomisch bewirtschaftet.

Speisen und Getränke

Ausschank

Angebot: Getränke und Speisen, aber auch Eis, Kaffee und Kuchen zu angemessenen Preisen

Besonderheit: Regionales BioBier aus der Schmilkaer Braumanufaktur

Information: Das Berghaus ist leider geschlossen. Der Ausschank befindet sich im Biergarten!

Sehenswürdigkeiten

Sehenswertes

Der Aussichtsturm ist geöffnet und bietet einen weiten Rundblick über die einsamen Wald-Felslandschaften der Sächsischen und Böhmischen Schweiz. Im Osten schweift der Blick über die markanten Kegelformen der Berge im Lausitzer Gebirge bis zu der über 90 km entfernten Silhouette von Iser- und Riesengebirge.

Nach Südwesten breitet sich die flachwellige Hochfläche des Erzgebirges aus, im Süden zeigt sich die Berglandschaft des Böhmischen Mittelgebirges mit dem schroffen Milešovka (Milleschauer). Nach Nordwesten blickt man über das Elbtal hinweg bis zum Collmberg bei Oschatz.

Im sogenannten Eishaus auf dem Gipfel hat die Informationsstelle des Nationalparks mit einer lehrreichen Ausstellung geöffnet.

Auch die beeindruckende vulkanische Basaltformation auf dem Gipfel ist als geologisches Denkmal einen Ausflug wert.

Für die Kleinen gibt es einen Kinderspielplatz.

Schmilka - Günstiger Ausgangspunkt

Wanderwege

Günstiger Ausgangspunkt ist der kleine Ort Schmilka, welcher mit der S-Bahn ab Dresden sehr gut erreichbar ist. Von dort führen mehrere verschiedene Wege zum Gipfel. Über den Großen Winterberg verläuft auch der Europäische Fernwanderweg E3, der Internationale Bergwanderweg Eisenach–Budapest und der blau markierte Fernwanderweg Zittau-Wernigerode. In jüngster Zeit wurde der Malerweg auf der historischen Route des einstigen Fremdenweges neu erschaffen. Dieser führt auf seinem Verlauf von Pirna-Liebethal kommend über die Neumannmühle und den Großen Zschand über den Großen Winterberg. Ein weiterer Zugang aus dem Großen Zschand sind die Richterschlüchte, die am oberen Ende beim Krinitzgrab auf den Fremdenweg stoßen.

Die Aufstiegszeit dauert über den kürzesten Aufstieg, dem Bergsteig, ca. 45 Minuten. Hierbei ist die größte Höhendifferenz in der Sächsischen Schweiz auf kurzer Distanz zu überwinden, eine echte sportliche Herausforderung. Von 113 m über dem Meeresspiegel steigt man auf 556 m, also fast 500 Höhenmeter zum nur 2 km entfernten Gipfel.

Die nur unweit des Gipfels befindliche Kipphornaussicht zählt zu den schönsten Ausblicken des Gebirges und lohnt besonders zum Sonnenuntergang.

Information: Das Berghaus ist geschlossen, daher ist auf dem Vulkan zur Zeit keine Übernachtung möglich. Wir empfehlen Ihnen die nahe gelegenen Übernachtungsmöglichkeiten im nur 35 Minuten entfernten idyllischen Ort Schmilka an der Elbe.

...für Sie geöffnet!

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

  • Täglich* 11:00 Uhr –17:00 Uhr

Information: *Von Ostern bis Ende Oktober und am ersten Novemberwochenende geöffnet. Wir bitten zu beachten, dass es witterungsbedingt zu Schließungen kommen kann.

Kontaktieren Sie uns!

Kontakt

Betreiber

Restauration Festung Königstein GmbH

Betreiber-Adresse: Festung 1
D-01824 Königstein / Sächsische Schweiz

In Zusammenarbeit mit:

Albergo GmbH

Adresse: Schmilka Nr. 11
D-01814 Bad Schandau OT Schmilka

Telefon: +49 (0) 35022 913 0
Fax: +49 (0) 35022 913 1190

Kontaktformular

Sie haben Fragen, Anregungen oder möchten weitere Informationen?